Mannschaften überragen

18 Titel bei Südhessischen und Kreismehrkampf-meisterschaften

Bei den Südhessischen und Kreismehrkampfmeisterschaften sammelten die Leichtathleten des TSV Amicitia Viernheim fleißig Siege. Neben den zahlreichen Erfolgen in den Mannschaften konnten vier Starter auch Einzelwertungen für sich entscheiden.

Die Frauen, weibliche Jugend U20 und U18 sicherten sich dabei allein zehn Titel. In allen Altersklassen wurde ein Dreikampf aus 100 Metern, Weitsprung und Kugelstoßen absolviert. Bei jeder Disziplin sammelten die Athletinnen mit ihren Leistungen Punkte, die am Ende für das Gesamtergebnis addiert wurden.

Bei den Frauen gewann Susan Münchenbach mit 1.786 Punkten sowohl die regionale als auch die Kreiswertung. Damit landete sie vor ihren Vereinskolleginnen Sabine Galati (1.685 Punkte) und Rebecca Stuth (1.498 Punkte).

Jugend zieht nach

Somit sicherten sich die Viernheimerinnen auch die Siege in beiden Mannschaftswertungen. Gleiches gelang dem Team der weiblichen Jugend U20 in der Besetzung Katharina Hoock (1.796 Punkte), Kira Hambücher (1.602 Punkte) und Katharina Jorch (1.375 Punkte). Zudem gewann Hoock wie Münchenbach die Einzeltitel.

Emilie Meier (1.728 Punkte), Chantal Schramm (1.551 Punkte) und Lilly Breunig (1.415 Punkte) standen diesen Erfolgen in nichts nach. Sie siegten in den Mannschaftswertungen der weiblichen Jugend U18. Meier wurde zudem als beste Viernheimerin jeweils Zweite.

Sprinttalent Elias Maurer sammelte in der M15 2.149 Punkte. Dabei absolvierte er einen Vierkampf bestehend aus 100 Metern, Hoch- und Weitsprung und dem Kugelstoßen. Während er in der Südhessischen Meisterschaftswertung das Podest als Vierter knapp verpasste, war er der beste Athlet des Tages aus dem Kreis Bergstraße.

Dritter Vierfachsieg des Tages

Wie Katharina Hoock und Susan Münchenbach gelang Raphael Botta ein Vierfachsieg. In der M13 war er im Vierkampf aus Ballwurf, Weitsprung, Hochsprung und 75 Metern unschlagbar. Nur im Sprint musste sich Botta Osman Abokor Deek vom TV Viernheim geschlagen geben.

Raphael Botta Hochsprung 2019
Raphael Botta sprang im Hochsprung mit 1,54 Metern persönliche Bestleistung.

Außerdem gewann der TSV-Athlet gemeinsam mit Luis Heimberger (1.427 Punkte) und Tobias Kumb (1.488 Punkte) die Mannschaftstitel der männlichen Jugend U14.

Auch das Team der weiblichen Jugend U14 gewann in der Besetzung Nina Stöhr (1.655 Punkte), Alesia Gojani (1.536 Punkte) und Kim Kärner (1.448 Punkte) die Kreismeisterschaft. Wie die MJU14 absolvierten sie einen Vierkampf bestehend aus Ballwurf, Weitsprung, Hochsprung und 75 Metern.

Weitere Titel in der Kinderleichtathletik möglich

Die letzten zwei Siege aus Viernheimer Sicht gingen an die männlichen Kinder U12. In der Vierkampf-Mannschaft waren Niklas Fast (1.316 Punkte), Tyrese Wulz (1.295 Punkte) und Tobias Wagner (1.071 Punkte) weder in der Region noch im Kreis zu schlagen. Im Gegensatz zu der U14 warfen sie mit dem 80 Gramm anstatt dem 200 Gramm schweren Ball.

Den Abschluss der Sommersaison bilden am kommenden Wochenende die Kreismeisterschaften der Kinderleichtathletik in Lampertheim. Die TSV-Teams der Kinder U12, U10 und U8 haben dabei gute Aussichten weitere Titel zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.