TSV-Leichtathleten mit 12 Siegen

Generalprobe im Heimstadion geglückt

Drei Tage vor den Kreismeisterschaften eröffneten die Leichtathleten des TSV Amicitia Viernheim die Sommersaison mit der 44. Bahneröffnung. Neben zahlreichen Tagessiegen wurden auch einige Qualifikationsnormen für Deutsche und Süddeutsche Meisterschaften abgehakt.

Die 100 Meter der weiblichen Jugendklassen waren fest in Viernheimer Hand. In der U20 gewann Kira Hambücher in 12,97 Sekunden. Den Tagessieg in der weiblichen Jugend U18 sicherte sich souverän Emilie Meier vor Chantal Schramm. In 12,31 Sekunden unterbot sie nicht nur die Qualifikationsnorm für die Süddeutschen, sondern auch für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Auch Schramm ist mit gelaufenen 12,90 Sekunden für die Süddeutschen Titelkämpfe qualifiziert.

Gleich zwei Normen für diese Meisterschaften erfüllte Elias Maurer. In der Altersklasse M15 lief er die 100 Meter in 11,89 Sekunden und sprang 1,70 Meter hoch. In beiden Disziplinen stellte er neue persönliche Bestleistungen auf und holte sich jeweils den Tagessieg.

Raphael Botta Kreismeister

Im Rahmen der Bahneröffnung wurden über die Hürdendistanzen bereits die ersten Kreismeister der Freiluftsaison gesucht. Bei den Jungen M13 lief Raphael Botta die 60 Meter Hürden in 10,39 Sekunden. In Bestzeit holte er sich den Titel vor seinem Vereinskollegen Luis Heimberger.

Zwei weitere Tagessiege gelangen Botta mit 4,89 Metern im Weitsprung und im Kugelstoßen. Das drei Kilogramm schwere Gerät landete erst bei 9,44 Metern. Auch hier stellte er seine bisherige Bestleistung ein.

Staffeln bereit für Titelkämpfe

Gemeinsam mit Luis Heimberger, Luca Kohl und Tobias Kumb lief er zudem die 4×75 Meter-Staffel der männlichen Jugend U14. In 41,64 Sekunden mussten sie sich nur dem Quartett der TSG Germania Dossenheim geschlagen geben.

In der Altersklasse M14 gewann Tobias Kumb beide Wurfdisziplinen. Die Kugel stieß er 7,32 Meter weit. Der Ball landete erst bei 35,50 Metern. Auch er verbesserte seine persönlichen Bestwerte. Zudem gewann er auch den Hochsprung mit neuer Bestleistung von 1,40 Meter.

Ein weiterer Tagessieg ging an die Viernheimer 4×75 Meter-Staffel der weiblichen Jugend U14. In der Besetzung Alesia Gojani, Nina Stöhr, Kim Kärner und Katharina Werner holten sie sich den Sieg in 43,21 Sekunden mit deutlichem Vorsprung. Gojani gewann außerdem die 75 Meter der W12 in Bestzeit von 10,85 Sekunden.

Nur die Staffel des ABC Ludwigshafen mussten in der Altersklasse U12 Felix Bugert, Tyrese Wulz, Niklas Fast und Christian Schick vorbeiziehen lassen. Sie liefen die 4×50 Meter in 31,00 Sekunden und wollen am Wochenende bei den Kreismeisterschaften angreifen.

Alle Ergebnisse unserer Athleten in der Übersicht:

44. Bahneröffnung Ergebnisse TSV Amicitia Viernheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.